Christine von Splitgerber

 

alias Suvira

 

geboren in Pappenheim

 

1976 -81 Studium der Malerei und freien Grafik

an der Akademie der Bildenden Künste in München und in Nürnberg

Einzelausstellungen: 

1979    Pêle Mêle, Nürnberg 

1980    Kunstgewölbe, Dinkelsbühl 

1981    Galerie am Theater, Fürth 

1982    Galerie auf der Burg Pappenheim 

1983    Fränkische Galerie, Nürnberg 

1984    Haus des Gastes, Eichstätt 

1984    Buchladen Dr. Schrenk, Gunzenhausen 

1986    Söller im Rathaus Weißenburg 

1987    Alte Schule, Solnhofen 

1989    Galerie La Folie, Nürnberg 

1989    Galerie Profil, Cham 

1990    Colomann, München 

1990    Burgtheater, Nürnberg 

1996    Schloß Almoshof, Nürnberg 

1999    Rudolf Steiner Haus, Nürnberg 

1999    Brasserie, Nürnberg 

2002    Bistro Galerie, Fürth 

2003    Kloster Heidenheim 

2011    Kunst in der Kobergerstrasse

           (Atelier Johannes Nürnberger)

2011    Mitausstellung bei "Jurahäuser und Natursteine", Mörnsheim

2016    Place suisse des arts - Lausanne Schweizer Kunstraum             Ausstellung "Erotica"

2017    Weißenburger Kunsttage

2017    Kulturverein Speckdrumm, Ansbach

2018    Juli, Kaspar-Hauser-Ausstellung, Ansbach

2018    Dezember, "Ins Licht gerückt“, Ansbach 

 

 

Gruppenausstellungen:   

1976       Fränk. Künstler, Kunsthalle Nürnberg

1991       Galerie Frauenknecht, Nürnberg

1991       ART 6 Nürnberg

Öffentliche Ankäufe:

1985       Landratsamt Weißenburg

1988       Bezirk Mittelfranken

1988-1990     Ausbildung in Kunst- u. Gestaltungstherapie

1992-99   Kunsttherapeutin im BKH Erlangen/ Psychotherapie

seit 1999  freischaffend als Malerin in Nürnberg und Pappenheim

Links: